Referenzen

Previews

JOJO RABBIT

Zusammen mit dem SPIEGEL und DISNEY erhalten die LeserInnen des SPIEGELS die Möglichkeit die schwarze Satire über die Zeit des zweiten Weltkrieges JOJO RABBIT in einer exklusiven Kinopreview zu sehen. 

Die Preview findet am 13. Januar 2020 synchron in zehn Städten in Deutschland statt.


In JOJO RABBIT wird das Leben des einsamen deutschen Jungen Jojo (Roman Griffin Davis) während des Zweiten Weltkrieges auf den Kopf gestellt, als er herausfindet, dass seine alleinerziehende Mutter (Scarlett Johansson) in einer Dachkammer ein jüdisches Mädchen (Thomasin McKenzie) versteckt. Jojo muss seine Ansichten revidieren - und der Einzige, den er um Rat fragen kann, ist sein idiotischer imaginärer Freund Adolf Hitler (Taika Waititi). 

In einer ebenso witzigen, wie scharfsinnigen und aufwühlenden Schilderung wird in JOJO RABBIT aus der Perspektive eines Kindes eine Welt porträtiert, die durch ihre Intoleranz verrückt geworden ist. Die tiefschwarze Satire der Zeit des Zweiten Weltkrieges entstand nach dem Drehbuch und unter der Regie von Taika Waititi und basiert auf dem Roman „Caging Skies“ von Christine Leunens. Waititi wagt sich an die Geschichte, die fast zu entsetzlich ist, um sie mit nüchterner Gefasstheit zu erzählen – die Geschichte eines Jungen, der, wie so viele in jener Zeit, einer Gehirnwäsche unterzogen wurde und Hitler totale Gefolgschaft geschworen hat. In einer Gratwanderung zwischen Spaß und tödlichem Ernst verbindet der Regisseur dabei den Furor einer Satire mit der unerschütterlichen Hoffnung, dass Fanatismus und Hass überwunden werden können.  

 

JOJO RABBIT ab dem 23. januar 2020 im Kino

    Adresse: Mommsenstraße 27, 10629 Berlin


    Telefon: +49 (0)30 23 63 63 30


    Fax: +49 (0)30 23 63 63 39


    E-Mail: info@3rosen.com